Tag 584

Ups… hab wieder mal lange nix von mir hören lassen. Die letzten Wochen haben sich irgendwie gezogen wie Kaugummi aber gleichzeitig ging die Zeit so schnell rum. Und dann war’s auf einmal so weit und mein letzter Arbeitstag stand vor der Tür. Endlich oder schon? Ich kanns nicht sagen. Viele Bekannte und Freunde fragen, ob ich mich denn auf Zuhause freue oder ob ich hier bleiben will. Ehrlich gesagt ich weiß es nicht – man ist so hin – und her gerissen. Momentan ist die Vorfreude auf Zuhause größer. Ich hatte eine tolle Zeit hier, habe viel gesehen und erlebt und jetzt freue ich mich einfach, nach Hause zu kommen 🙂
Ende Januar war hier dann der groß angekündigte Blizzard, den habe ich bei einer Freundin verbracht und wir haben uns ein schönes eingeschneites Wochenende mit viel Essen gemacht 😀 es waren übrigens knapp 70 cm Schnee und weil dann nix mehr ging, ich Montag aber trotzdem arbeiten musste, durfte ich dann eine Stunde lang durch den Schnee Heim laufen. Die Schule ist natürlich die ganze Woche ausgefallen, obwohl die Straßen ab Mittwoch wieder befahrbar waren…
In den letzten Wochen ist sonst auch gar nicht so viel passiert, außer dass ich eben meine Sachen gepackt habe und nun sitze ich grade in meinem Bett im Hostel in San Francisco.
Das Wochenende hab ich in L.A. verbracht. Darüber schreibe ich aber im nächsten Post 🙂
Das war’s auch schon wieder

Kuss und Schluss

Tag 536 – Florida!

Hallo!

Weiter gehts mit Florida. Wir sind ungefähr so in den Urlaub gestartet 😀

Also, nach dem die Kinder im Bett waren hat mein Freund mich dann abgeholt am 24. und wir sind zu ihm nach Hause gefahren, da unser Flug am nächsten Morgen schon um 6.20 Uhr war schlafen dann nicht wirklich angesagt weil bis wir dann im Bett waren konnten wir auch schon wieder aufstehen was nicht nur ich weil müde doof fand sondern auch mein Kreislauf. Auf dem Weg zum Flughafen war mir Hundeelend und ich wollte einfach nur ins Bett. Da wir dann durch mein getrödelt eher spät am Flughafen waren haben wir natürlich keine Sitzplätze mehr nebeneinander bekommen und ich hab einfach nur gebetet, dass mein Magen stark bleibt 😀

Nach einem Zwischenstop ging es dann weiter und weil wir schon wieder getrödelt hatten haben wir diesmal ganz hinten im Flugzeug gesessen, aber immerhin nebeneinander. Das Flugzeug hatte ganze 23 Sitzreihen und die Stewardess saß neben uns auf ihrem Platz im Gang und war doch etwas merkwürdig. Nicht nur ist die gute Frau permanent eingeschlafen (Die Landung hat sie komplett verschlafen, wir haben sie dann geweckt) 😀 sondern hat sie uns dann auch noch erzählt „i think i scratched my eyeball, it’s so itchy!!“ – „Ich glaube ich habe meinen Augapfel gekratzt, der juckt so!!“ 😀

Nach dem wir dann unser Gepäck hatten gings ab ins Hotel. Und wir hatten ein Zimmer mit Meerblick! Juhu 🙂 unser Hotel war echt schön und uns wurde von vielen Taxifahrern bestätigt, dass es unter den besten in Daytona Beach ist. Daytona Beach ist übrigens ne gute Stunde von Orlando entfernt, falls es irgendwer hier wissen möchte.

Das wetter war übrigens echt gut, wir hatten bis auf die letzten zwei Tage immer um die 26°C mit Sonne bis Nachmittags. Danach sind meistens wollen aufgezogen und es wurde zu kalt um im Bikini am Strand zu liegen….Aber darüber beschwere ich mich im Dezember sicher nicht 😀

Unser Tagesablauf sah übrigens wie folgt aus:  Versuchen um 8 Uhr aufzustehen, damit man viel Sonne abbekommt, um 11 dann doch erst an den Strand gehen, von 11-4 am Strand liegen und lesen (ich) oder surfen (mein Freund), ins Hotelpool, duschen, danach erst mal ein Schläfchen weil alles so erschöpfend ist, Abendessen und dann waren wir irgendwie schon wieder müde 😀 Zwischendurch dann mal Kino, Clubbing oder Strandspaziergang.

Silvester war übrigens echt gut. Letztes Jahr war ja eher nicht so der Knaller. Wir sind dann zur Main Street gefahren, die komplett abgesperrt war und eine einzige Partystraße war. Aber wie fast alles hier in Amerika ist auch da um 2 Schluss und alles macht einfach zu 😀

Am letzten Tag haben wir uns dann ein Auto gemietet und sind am Strand angefahren, dass ist in Daytona stellenweise nämlich erlaubt. Leider war das Wetter nicht so gut aber schön wars trotzdem.

Ich glaub das wars erst mal, ‚tschuldigung für so viel geschreibe. Übrigens habe ich meinem Freund gesagt, er solle mir doch bitte ein paar normale Fotos schicken, das ist dann dabei rausgekommen…. 😀 MÄNNER!! 😀

Kuss und Schluss

Hannah

P.S. nur noch 77 Tage bis ich wieder zuhause bin!!! 🙂

Tag 528 – Thanksgiving bis Weihnachten

Hallooooo 🙂

Also, ich komm Mal gleich zum Punkt.

Nach dem New York Trip ist eigentlich nicht mehr so viel passiert – Thanksgiving und dann war irgendwie auch schon total schnell Weihnachten (jedes Jahr geht das immer so schnell!! Und es kommt auch immer so plötzlich, wie mein lieber Papi jetzt sagen würde 😀 )

An Thanksgiving, übrigens immer der letzte Donnerstag im November, haben wir hier ein großes Turkeydinner gehabt, Freunde wurde eingeladen und auch ich hab meinen Freund im Schlepptau gehabt. Der Turkey war so riesig, dass wir (9 Erwachsene und 7 Kinder!!) ihn nicht leerbekommen haben und es 2 Tage später immer noch Turkey gab 😀 nur mal so viel zur Größe von dem Vogel.

Den Freitag hatte ich dann frei – zum Black Friday shopping. Hier in Amerika ist das ja total krass und die Leute rennen sich gegenseitig über den Haufen um das billigste Schnäppchen zu bekommen. Wir waren dann auch in einer ziemlich großen Mall und außer Plattfüße nach 5 Stunden hatten wir nicht viel, also Black Friday haut mich nicht um 😀

Danach ist die Zeit auch wirklich geflogen, viel zu berichten gibts nicht. Es wurden Plätzchen gebacken und ein weihnachtlich dekoriert, Geschenke zusammengesammelt etc. Und auf einmal stand dann Weihnachten vor der Tür. Wie auch letztes Jahr hab ich meine Familie in Deutschland an diesem Tag sehr vermisst. Irgendwie male ich mir das dann immer super schön aus ( nicht, dass es das nicht ist :D) aber trotzdem. Die Kids waren total aufgeregt als dann auf einmal das Christkind geklopft hat und wir mussten dann schnell aus dem Zimmer. Als dann endlich endlich das Glöckchen geklingelt hat und wir wieder ins Wohnzimmer kommen durften haben die Kinderaugen natürlich gestrahlt ohne ende. Wobei mich das Leuchten vom Weihnachtsbaum auch immer sehr verzückt.

Danachs gings nach Florida. Aber das kommt im nächsten Beitrag 😀

Kuss und Schluss Hannah

P.S. Die New York Bilder sind da! (Siehe Beitrag)

 

Tag 493 – New York… again

Hallo ihr Lieben,

am letzten November Wochenende waren Christina und ich in New York! Ziemlich spontan wurde das Ganze am Mittwoch gebucht und Samstag morgen um 6.30 klingelte der Wecker. Da T. am Freitag mit Fieber und Rotznase flach lag hab ich mich von ihm ferngehalten, was nix gebracht hat denn Samstag morgen hatte ich auch schon Halsschmerzen – Juhu!

Nachdem wir unsere Koffer im Hostel abgeladen hatten sind wir durch den wunderbar herbstlichen Central Park spaziert soooo schön! Nach einer Burgerpause bei Shake Shack sind wir dann zurück ins Hostel und haben eingecheckt. Da meine Reservierung 3 Mal vorlag haben wir uns total gefreut, dass wir unser 6er Zimmer für uns hatten – und wir hatten Glück und hatten nur eine Mitbewohnerin in unserem Zimmer 😀

Nach dem einchecken sind wir dann wieder los – Sonnenuntergang an der Brooklyn Bridge war angesagt. Wir sind dann ein bisschen auf der Brooklyn Bridge rumgelaufen, aber so richtig super war das nicht, da waren so viele Leute… 😀

Also runter von der Brücke und nach 10 Minuten laufen haben wir dann eine total schöne Stelle (Brooklyn Heights) gefunden, wo man super die Skyline sehen konnte. Ich hab mich so gefreut und ungefähr 5000 Fotos gemacht 😀 Danach sind wir zum 9/11 Memorial gefahren, da das abends auch beleuchtet ist und ich das noch nicht gesehen hatte. Anschließend gings noch zum Times Square – da kann ich mich selbst nach 5 Mal New York nicht dran satt sehen. Grade im Dunkeln, alles glitzert und leuchtet. Und dann die ganzen Menschen die dort rumlaufen. Einfach Wahnsinn.

Nach dem Times Square sind wir dann auch todmüde ins Hostel gefahren und um 10 ins Bett gefallen 😀 Wie vorher erwähnt, war Baby T. ja am Freitag krank, und tada, ich hatte mich direkt mal angesteckt. Die Erkältung hat nachts so richtig zugeschlagen und ich lag da mit Rotnase und dicken Halsschmerzen. Irgendwie war scheinbar auch die Heizung in unserem Zimmer kaputt und wir hatten gefühlte, sehr kuschlige 40° suuuuuper 😀 Am nächsten Tag also erst mal in die Apotheke mit Pillen versorgen und weiter gehts. Um 11 hatten wir nämlich Tickets für Top of the Rock, eine Aussichtsplattform im 70. Stock von wo aus man über New York schauen kann. Es war echt cool, ich lasse da gleich  mal die Bilder sprechen. Sollte man auf jeden Fall mal gemacht haben, aber mehr als einmal würde ich da jetzt nicht hoch.

Danach sind wir dann noch ein bisschen durch Chinatown und little Italy gelaufen und dann auch schon wieder zurück ins Hostel,da unser Bus nach Hause ging 🙂

Auch wenn es jetzt mein 5. Mal in New York war, glaube ich dass ich noch 5 Mal fahren könnte. Es gibt einfach immer irgendwas zu entdecken und man sieht sich nicht satt an all den Big City Lights!

Bilder kommen noch.

Kuss und Schluss

Hannah

 

Noch 99

Hallo ihr Lieben!

Wollte nur mal kurz anmerken – weniger als 100 Arbeitstage uaaaaaah!

Dann ist schon Reisemonat angesagt und dann dauert es nicht mehr lang bis ich zuhause bin. Was ich davon halten soll weiß ich ehrlich gesagt nicht, klar vermisse ich Deutschland, meine Familie und Freunde, deutsches Essen und Trinken in der Öffentlichkeit 😀 mir würden hier sicher noch viel mehr Dinge einfallen aber ich weiß ganz genau, dass ich Amerika auch unheimlich vermissen werde.

Jetzt nicht unbedingt wegen dem au pair sein, nach fast zwei Jahren Kinder bespaßen ist dann auch irgendwann mal gut (Liebe Mama’s und ErzieherInnen – ich ziehe meinen Hut). Viel mehr werde ich einfach Amerika vermissen, ich bin mir sehr sicher, dass ich nächstes Jahr um die Zeit vermutlich ein Bein dafür geben würde, durch einen amerikanischen Supermarkt zu schlendern und kaufen zu können was ich will 😀
image

Also – auf die letzten 99 Tage 🙂

Kuss und Schluss
Hannah

Ein Wochenende in Shenandoah Valley

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte ein verlängertes Wochenende, da meine Gastfamilie nach NYC gefahren ist. Mein Freund und ich haben das gleich mal genutzt um ein bisschen rauszukommen. Wir haben uns dann für einen Nationalpark ganz um die Ecke (2,5 Stunden fahrt) entschieden und waren dann von Samstag bis Dienstagmorgen dort. Ich muss ehrlich sagen, dass ich ein bisschen bedenken hatte ob wir uns nicht gegenseitig an die Gurgel gehen, so lange aufeinanderhocken aaaaber es war alles super.

Leider hatten wir nur einen Tag gutes Wetter, Sonntag, welches wir aber super genutzt haben. Den Samstag und Montag war es bewölkt bzw hat von morgens bis abends geregnet. Montag haben wir dann wirklich den ganzen Tag nur in der Bude gehockt und Keeping up with the Kardashians geschaut – wir sind jetzt total informiert – ein hoch auf trash tv 😀 irgendwann nachmittags haben wir dann einfach angefangen Daiquiris zu trinken, weil wir eh nix besseres vor hatten. Da hatten wir dann auch sehr viel Spaß bei 😀

Hab ich schon erzählt eigentlich? Wir fahren über Silvester nach Florida und lassen uns 10 Tage lang die Sonne schön auf den Popo scheinen, ich freu mich drauf 🙂

Kuss und Schluss

Hannah

Tag 465 Halloween, Herbst und ein Abschied

Hallo ihr Lieben!

Meine Woche ging super schnell rum und irgendwie ist jetzt auch schon Sonntag Abend auf einmal.

Also, Dienstag war ich auf einem Drag Queen High Heel Race, ja genau ihr lest richtig. Verkleidete Drag Queens die auf ihren High Heels um die Wette rennen. Wir dachten uns dann „Jaja 10 Minuten früher da sein reicht“ Haha Pustekuchen. Alles war voll, so viele Menschen! und das Rennen selbst hat nur 5 Minuten gedauert. Aber die Drag Queens sahen echt scharf aus teilweise. Alle waren verkleidet, von Schulmädchen über ?? bis hin zu Disneyfeen war wirklich alles dabei.

Donnerstag war dann ein eher umcooler Tag… Anna ist nach Deutschlang geflogen 😦 Franzi und ich haben sie zum Flughafen gefahren. Aber selbst als sie dann durch die Absperrung durch ist, hab ich es noch nicht so richtig geschnallt, dass sie jetzt weg ist. Fühlt sich immer noch nicht so an (Du kommst doch nächste Woche wieder oder?!“)

Freitag war dann nix besonderes, da musste ich lange arbeiten aber Samstag dann – Halloween!!! Wer mich kennt, weiß wie sehr ich verkleiden liebe 😀 Dieses Jahr wollte ich eigentlich als Jessica Rabbit gehen, Roger Rabbits Frau aus dem Film… aber das Kostüm war leider furchtbar und ich konnte es nicht mehr zurück schicken (bye bye $$) fand ich natürlich eher uncool, aber was solls. Meine Gastmama war dann so lien mir ihr Kostüm zu leihen! Das hat mich so gefreut! Also bin ich dann als 20’s Flapper Girl gegangen, ist jetzt schon das 2. Mal das ich als 20′ Girl gehe, aber ich liebe es einfach 😀 Mein Freund und ich haben dann kurzerhand ein Pärchenkostüm draus gemacht, seht ihr ja auf den Bildern.

In DC war so viel los, das hab ich noch nie gesehen! Und alle Leute waren verkleidet, so cool! Mehrere Bars/Clubs hatten sich zu einem Barhopping zusammen geschlossen, wo man im Vorfeld Karten kaufen musste… Leider war es so voll und die Schlangen vor den Clubs so lang dass wir das dann gelassen haben, haben uns aber sehr über das rausgeschmissene Geld geärgert! Nach ewigem rumgerenne haben wir dann eine Bar gefunden wo dann sogar kurz drauf im Keller die Tanzfläche eröffnet wurde. Heimgefahren sind wir dann mit der Metro, da Uber das 3,3 fache vom Normalpreis haben wollte 😀 Oh und ich Schussel bin übrigens voll über eine Bank gefallen gestern… 😀 😀 Weil statt vor mich zu gucken hab ich lieber ein Video gemacht und Platsch, bin ich drüber gefallen. Auf dem Video hört man mich dann nur auf einmal Fluchen/Schreien und das Bild wackelt sehr. Oh und da wie schon erwähnt sehr viel los war hört man alle Leute im Hintergrund „Ouuuuuuuuh“ machen  😀 😀 ich hab mich clevererweise bei meinem Fall an irgendwas (ein Jackenärmel von irgendwem festgehalten) bin also nicht komplett auf die Nase gefallen. Habe mich dann so elegant wie möglich irgendwie wieder aufgerichtet und bin schnell schnell weitergewackelt 😀 Habe jetzt 3 dicke blaue Flecken an den Beinen haha

Außerdem ist der Herbst hier grade in voller Pracht zu bestaunen, davon hab ich auch mal ein paar Bilder gemacht.

Kuss und Schluss

Hannah

P.S.: Die Zigarette auf den Bildern ist fake, hat zum Kostüm gehört. Aber die war so real dass wir von ganz vielen Security Typen gebeten/darauf hingewiesen wurden, dass rauchen in der Bar nicht erlaubt wurde 😀